Clever und günstig wohnen

2_2_04_Fotolia_57236073_M - Gina Sanders.jpg

Fahrtenbuch fürs Auto: Tägliches Pendeln verursacht Kosten
Tägliches Pendeln verursacht Kosten
Wohn- und Mobilitätskostenrechner

Welche Kosten entstehen für private Haushalte durch Wohnen und Mobilität? Wo ist das Leben billiger: Zentral in der Stadt oder ländlich im Umland?

Der Kauf eines eigenen Hauses oder einer Wohnung ist stellt für viele Menschen einen großen Wunsch dar. Bezahlbar scheint das häufig nur im Umland von Städten. Schließlich sind hier die Immobilienpreise deutlich geringer als in den zentralen Lagen. Gleichzeitig nehmen aber die Mobilitätskosten für den täglichen Weg zur Arbeit, zum Einkaufen oder zum Sportverein zu - ohne Auto geht häufig nichts. Schnell können so die Vorteile der günstigeren Immobilienpreise im Umland durch höhere Mobilitätskosten aufgefressen werden. Lohnt sich also doch die Wohnung in der Stadt, wenn man dort ohne eigenes Auto von A nach B kommt?

Überlassen Sie die Wahl Ihres Wohnstandorts nicht dem Zufall. Finden Sie mit den Wohn- und Mobilitätskostenrechnern heraus, wo Sie langfristig günstiger wohnen!

Wohn- und Mobilitätskosten-Rechner (WoMo-Rechner)

Der Rechner stellt mit wenigen Angaben zum Wohnstandort und zur Struktur des Haushalts alle Kosten für Wohnen und Mobilität (Pkw- und ÖPNV-Nutzung) für Wohnstandorte in Hamburg und seinem Umland dar.

Wohnkostenrechner der LBS Hamburg und F+B GmbH

Realistische und praxistaugliche Modellrechnungen geben Auskunft über die entstehenden Kosten für Finanzierung, Wohnnebenkosten und Pendlerkosten beim Erwerb eines Hauses an unterschiedlichen Standorten in der Metropolregion Hamburg.

Wohn- & Mobilitätskostenrechner für Oberbayern

Der Wohn- und Mobilitätskostenrechner stellt die Wohnkosten sowie die Mobilitätskosten, den Zeitbedarf für die Fahrt zur Arbeit und die Auswirkung auf die Umwelt für nahezu alle Wohnstandorte im Gebiet des Münchner Verkehrs- und Tarifverbunds (MVV) dar.

Weitere Informationen: www.wowohnen.eu

Einordnung

Autor/in

Institut Raum und Energie

Veröffentlicht

4. Januar 2016
Fahrtenbuch fürs Auto: Tägliches Pendeln verursacht Kosten

Auch interessant:

Neue Baugebiete: Gewinn oder Verlust?

Wieviel ein neues Baugebiet kostet und welchen finanziellen Vorteil die Gemeinde daraus erwarten kann ...
... möchten immer mehr Verwaltungsmitarbeiter/innen und Kommunalpolitiker/innen vor Ort wissen, wenn sie im Rahmen ihrer Planung die Weichen für die zukünftige Gemeindeentwicklung stellen.

Youngstown 2010

Brownfield in Youngstown
Rückbau: von Grau zu Grün!
In Youngstown, einer Stadt im US-Bundesstaat Ohio, schrumpfte die Bevölkerung um fast 50 %. Die Stadt hat sich dem Problem gestellt.

Vorfahrt für Innenentwicklung

Fachwerkhäuser im Stadtzentrum von Quedlinburg
Aktive Kommunen gefragt
Was macht man, wenn Innenstädte und Ortskerne veröden, immer mehr Geschäfte und Häuser leer stehen? Wie können Kommunen diese ‚Kern-Flucht' stoppen oder womöglich sogar eine Trendwende einleiten?

Flächensparende Industrie- und Gewerbeentwicklung

Gewerbegebiet
Wirtschaftliches Wachstum trotz Flächensparen?
Die Wirtschaft in Deutschland wächst – und damit auch die Fläche, die für die Industrie- und Gewerbeentwicklung benötigt wird. Mit den richtigen Strategien sind wirtschaftliches Wachstum und Flächensparen vereinbar.

Das „Urbane Gebiet“

Geplantes „Urbanes Gebiet“ auf der Wallhalbinsel in Lübeck
Neue Möglichkeiten für Innenentwicklung und Nutzungsmischung
Die neue Gebietskategorie „Urbanes Gebiet“ erleichtert den Wohnungsbau im Innenbe-reich, führt zu einer größeren Nutzungsmischung und trägt zu einer Stadt der kurzen Wege bei.

Innenentwicklungsmaßnahmengebiet ...

Eine innerstädtische Brachfläche
... ein neues baurechtliches Instrument zur Mobilisierung von Flächen?
Viele Kommunen stehen vor dem Problem, vorhandene Potenziale im Innenbereich nicht mobilisieren zu können. Grund ist häufig eine fehlende Entwicklungsbereitschaft der Eigentümer.