Termine

Karls­ru­he,
16. Oktober 2019 - 17. Oktober 2019

29. Karlsruher Deponie- und Altlastenseminar 2019

ABSCHLUSS UND REKULTIVIERUNG VON DEPONIEN UND ALTLASTEN - PLANUNG UND BAU NEUER DEPONIEN

Vorankündigung

Kaiserslautern,
29. Oktober 2019

Fachtagung: "Nachfrageorientierte städtebauliche Planung"

Knappe kommunale Finanzressourcen, schwierige Grundstückssituationen und Entwicklungshindernisse bei der Innenentwicklung führen schon seit geraumer Zeit in Städten und Dörfern dazu, dass städtebauliche Projekte zunehmend in öffentlicher und privater Partnerschaft verwirklicht werden. Zur Förderung städtebaulicher Entwicklungsprojekte werden städtebauliche Verträge in vielfältiger Weise eingesetzt.

Stuttgart,
13. November 2019

Überplanung von Bestandsbebauung und Altbebauungsplänen

Fachseminar am 13.11.2019 in Stuttgart

Im Rahmen des Fachseminars werden praxisorientiert neben den zentralen rechtlichen Anforderungen anhand von verschiedenen Fallbeispielen auch die planungsfachlichen Anforderungen erläutert.

Trier,
14. November 2019 - 15. November 2019

Die Klaviatur der Innenentwicklung – Erfahrungen und Erfordernisse

Seminar in Kooperation mit der Stadt Trier, mit Unterstützung der Architektenkammer Rheinland-Pfalz

Viele Gründe sprechen dafür, in den wachsenden Städten und Regionen vorrangig Flächenpotenziale im Innenbereich zu entwickeln: Schutz der natürlichen Ressourcen, Klimaschutz, Verkehrsvermeidung, Kosteneinsparung durch die Nutzung vorhandener Infrastrukturen usw. Zudem können und sollen vielerorts mit der Innenverdichtung städtebauliche Strukturen fortgeschrieben, Funktionen ergänzt oder bezahlbarer Wohnraum geschaffen werden.

Berlin,
20. November 2019

Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse – der Beitrag von Raumordnung und Raumentwicklung

Fachtagung der ARL

Unbestrittenes Ziel der Raumordnungspolitik von Bund und Ländern ist es, im Gesamtraum und seinen Teilräumen ausgeglichene soziale, infrastrukturelle, wirtschaftliche, ökologische und kulturelle Verhältnisse zu schaffen. Dieses Gestaltungsziel ist gleichermaßen in Verdichtungsgebieten wie in ländlichen Räumen, in strukturschwachen wie auch dynamischen Regionen zu verfolgen. Durch räumlichen Ausgleich und Wachstumsimpulse sollen strukturelle Ungleichgewichte zwischen den Regionen verringert werden, um so gleichwertige Lebensverhältnisse zu erreichen. In räumlicher Hinsicht flankiert das Gleichwertigkeitsziel der Raumordnung also das Sozialstaatsprinzip des Grundgesetzes.

Dortmund,
2. Dezember 2019

Innenentwicklung und Nachverdichtung erfolgreich realisieren

Das Thema der Nachverdichtung (Flächensparendes Bauen, bessere Ausnutzung bestehender Infrastrukturen) beschäftigt viele Städte. Im Seminar steht eine integrierte Herangehensweise im Blickpunkt, um den komplexen Herausforderungen von Nachverdichtungen gerecht zu werden. Ein Standardvorgehen kann dem nur selten gerecht werden.

Paris,
4. Dezember 2019 - 6. Dezember 2019

International Land Use Symposium 2019

Land use changes: Trends and projections

On behalf of the organizing committee it is our great pleasure to draw your attention to the 3rd International Land Use Symposium on "Land use changes: Trends and projections", to be held December 4-6 2019, in Paris.

Dortmund,
17. Februar 2020

Dortmunder Konferenz Raum- und Planungsforschung 2020

Räume neu denken – Planung in einer Welt im Wandel

Die Dortmunder Konferenz Raum- und Planungsforschung 2020 ist eine zweitägige Veranstaltung zu aktuellen Themen der Raumplanung und der raumbezogenen Forschung. Sie findet seit 2012 alle zwei Jahre in Dortmund statt und richtet sich an ein internationales und interdisziplinäres Publikum. Veranstaltet wird die zweisprachige Konferenz (deutsch/englisch) von der Fakultät Raumplanung der TU Dortmund, der Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL), in Hannover, sowie dem Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung (ILS), in Dortmund.

Stuttgart,
4. März 2020

Überplanung von Bebauungsplänen und §34er-Gebieten

Fachseminar

In Gemeinden bestehen oftmals veraltete Bebauungspläne, die zum Teil nicht oder nur teilweise umgesetzt wurden und nicht mehr den heutigen städtebaulichen und umweltbezogenen Entwicklungsvorstellungen entsprechen. Eine Überplanung derartiger Plangebiete sowie von bebauten Flächen im bislang unbeplanten Innenbereich ist nicht selten mit Eingriffen in bestehende Baurechte verbunden.

Berlin,
19. März 2020 - 20. März 2020

Altlastensymposium 2020

Am 19. und 20. März 2020 findet in Berlin das ITVA-Altlastensymposium 2020 statt. Am Vorabend wird ein Get-together angeboten.