Termine

Hamburg,
22. Mai 2019

Erfahrungsaustausch Urbanes Gebiet

Dem bislang eher theoretischen geführten Diskurs über das Urbane Gebiet soll ein Erfahrungsaustausch aus der Praxis für die Praxis entgegengesetzt werden, der bereits erkannte Probleme aufgreift, Lösungen entwickelt und die Zukunftsfähigkeit des neuen Baugebietstypus erörtert.

Antwerpen, Belgien,
20. Mai 2019 - 24. Mai 2019

Sustainable Use and Management of Soil, Sediment and Water Resources

15th International Conference

AquaConSoil2019 will take place in the cultural capital of Flanders. Antwerp is both a bustling industrial port city and an outstanding historic centre for Belgian craftwork and artistry. It will host delegates from research institutes and universities, governmental and consultant organisations and from industry. AquaConSoil is organized by Deltares, in cooperation with a Flemish consortium under the lead of VITO / VLAKWA and OVAM.

Berlin,
3. Juni 2019

Praxis-Check "Urbanes Gebiet"

Werkstattberichte und Erfahrungsaustausch

Urbane Gebiete dienen dem Wohnen sowie der Unterbringung von Gewerbebetrieben und sozialen, kulturellen und anderen Einrichtungen, die die Wohnnutzung nicht wesentlich stören. Die Nutzungsmischung muss nicht gleichgewichtig sein. Mit dieser Zweckbestimmung des im Juni 2017 neu eingeführten Baugebietstyps sind große Erwartungen verbunden worden. Es soll besser gelingen, gemischte, urbane Stadtstrukturen mit einem Nebeneinander von Wohnen und Gewerbe in unmittelbarer Nachbarschaft zu schaffen. Die Erdgeschosszonen sollen wie in der lieb gewonnenen gründerzeitlichen Stadt zumindest teilräumlich wieder durch Läden, öffentliche und private Dienstleistungen sowie kulturelle Angebote belebt werden. Auch soll der Umgang mit Lärmvorbelastungen aus angrenzenden Gebieten erleichtert werden. Schließlich sollen auch Gebiete mit hoher baulicher Dichte ermöglicht werden.

Düsseldorf,
4. Juni 2019

Berlin,
17. Juni 2019 - 18. Juni 2019

Grünflächen unter Nutzungsdruck

Konflikte, Akteure, Lösungsansätze

Viele Städte begegnen der wachsenden Nachfrage nach Wohn- und Gewerbeflächen mit Neubau auf bislang unbebauten Flächen und mit Nachverdichtung im Innenbereich. Hierfür werden nicht selten Grünflächen beansprucht, die in der Folge Zwecken der Erholung, der Biodiversität, für die Bildung von Frischluft sowie als Retentionsflächen nicht mehr oder nur noch eingeschränkt zur Verfügung stehen. Gleichzeitig wächst der Nutzungsdruck auf die verbleibenden Grünflächen. Häufig konkurrieren Ansprüche unterschiedlicher Nutzungen und verschiedener Nutzergruppen.

Karlsruhe,
26. Juni 2019 - 27. Juni 2019

Bremen,
20. August 2019

Abgrenzung Innen- und Außenbereich

Ein bauplanungsrechtlicher Dauerbrenner

Ziel des Seminars ist es, dass die Teilnehmer eine größere Sicherheit in der "gerichtsfesten" Einschätzung der Abgrenzung von Innen- und Außenbereichsvorhaben gewinnen.

Karls­ru­he,
16. Oktober 2019 - 17. Oktober 2019

29. Karlsruher Deponie- und Altlastenseminar 2019

ABSCHLUSS UND REKULTIVIERUNG VON DEPONIEN UND ALTLASTEN - PLANUNG UND BAU NEUER DEPONIEN

Vorankündigung

Filtern nach Themenfeldern