Überplanung von Bebauungsplänen und §34er-Gebieten

Fachseminar
4. März 2020

In Gemeinden bestehen oftmals veraltete Bebauungspläne, die zum Teil nicht oder nur teilweise umgesetzt wurden und nicht mehr den heutigen städtebaulichen und umweltbezogenen Entwicklungsvorstellungen entsprechen. Eine Überplanung derartiger Plangebiete sowie von bebauten Flächen im bislang unbeplanten Innenbereich ist nicht selten mit Eingriffen in bestehende Baurechte verbunden.

Um in derartigen Planungsfällen von vornherein einen Planungsschadensansprüche gegen die Gemeinde auszuschließen, gilt es einiges zu beachten.

Im Rahmen des Fachseminars werden praxisorientiert neben den zentralen rechtlichen Anforderungen anhand von verschiedenen Fallbeispielen auch die planungsfachlichen Anforderungen erläutert.

Veranstalter

Institut für Städtebau und Wohnungswesen München

Veranstaltungsort

Mercure Hotel Stuttgart City Center, Heilbronner Straße 88, 70191 Stuttgart

Kosten

ie Teilnahmegebühr beträgt 280,00 EUR. Bei Buchung bis einschließlich 05.02.2020 erhalten Sie 10% Rabatt auf die Teilnahmegebühr.

Ansprechpartner

Für fachliche Fragen wenden Sie sich bitte an: Sarah Dörr, Telefon: 089-542706-13, E-Mail: doerr@isw.de

Für organisatorische Auskünfte wenden Sie sich bitte an das Sekretariat (Telefon: 089 54 27 06 0 ).

Veröffentlichungen und weiteres Material