Marktredwitzer Bodenschutztage

12. Oktober 2022 bis 14. Oktober 2022

Die diesjährigen Marktredwitzer Bodenschutztage bieten Gelegenheit, Synergien, Konflikte und Lösungsansätze im Boden- und Naturschutz aufzuzeigen und zu diskutieren.

Böden besitzen eine zentrale Bedeutung für den Naturhaushalt. Die Sicherung ihrer Funktionsfähigkeit ist sowohl Hauptzweck des Bundes-Bodenschutzgesetzes als auch Ziel der nationalen Naturschutzgesetzgebung.

Die diesjährigen Marktredwitzer Bodenschutztage finden vom 12.-14. Oktober statt und bietenGelegenheit, Synergien, Konflikte und Lösungsansätze im Boden- und Naturschutz aufzuzeigen und zu diskutieren.

Vor dem Hintergrund des Klimawandels und Themen wie Insektensterben stehen mittlerweile auch Städte und Kommunen vor großen Herausforderungen. Innovative Beispiele kommunaler Projekte und Planungen bilden deshalb den Schwerpunkt am dritten Veranstaltungstag.

In Zusammenarbeit mit dem Geopark Bayern Böhmen wird wieder eine Exkusion im deutsch-tschechischen Grenzgebiet angeboten.

  • Boden- und Naturschutz – Rechtliche und fachliche Rahmenbedingungen
  • Bodenschutz und Biodiversität
  • Kompensation von Eingriffen in Böden und Natur
  • Best-Practice Beispiele für Boden- und Naturschutz in Städten und Kommunen

Veranstalter

Bayerisches Landesamt für Umwelt

Veranstaltungsort

Egerland Kulturhaus
Fikentscher Straße 24
95615 Marktredwitz

Ansprechpartner

Ansprechpartner für fachliche Fragen
Bayerisches Landesamt für Umwelt
Dienststelle Hof
Hans-Högn-Str. 12
95030 Hof
Dr. Bernd Schilling; Tel.: 09231/501-1985; und Petra Wölfel 09281/1800-4786;
E-Mail: bodenschutztage@lfu.bayern.de

Ansprechpartner für organisatorische Fragen
Stadt Marktredwitz
Egerstraße 2
95615 Marktredwitz
Tel.: 09231/501-0, FAX: 09231/501-174
E-Mail: bodenschutztage@lfu.bayern.de

Weitere Informationen

Wählen Sie aus, ob Sie an der Präsenzveranstaltung teilnehmen möchten oder nur die digitale Übertragung der Vorträge wünschen.

Veröffentlichungen und weiteres Material