Gewerbeflächenmonitoring in der Region Aachen

3_2_06_gewerbeflaechenmonitoring_aachen.jpg

Screenshot des Gewerbeflächen-Informationssystems
Screenshot des Gewerbeflächen-Informationssystems
Bedarfsgerechte Entwicklung und Vermarktung von Gewerbeflächen

Das Gewerbeflächenmonitoring in der Region Aachen bietet Kommunen wichtige Informationen für eine bedarfsorientierte und unternehmensnahe Entwicklung von Gewerbestandorten und ermöglicht Unternehmen eine schnelle Recherche verfügbarer Gewerbegrundstücke und Gewerbeimmobilien.

Die Region Aachen, bestehend aus der kreisfreien Stadt Aachen, der StädteRegion Aachen sowie den Kreisen Düren, Euskirchen und Heinsberg, hat bereits 2003 ein Gewerbeflächenmonitoring eingeführt, das auf einem dezentralen und browsergestützten Ansatz beruht. Als Datengrundlage erfasste die Wirtschaftsförderungsagentur AGIT systematisch die Gewerbeflächen in der Region und die aktuellen Veräußerungen der Flächen. Sie werden auf einer Monitoring-Plattform dargestellt, auf die die 46 Kommunen in der Region Aachen sowie weitere private Vermarkter direkten Zugriff haben und für die kontinuierliche Pflege verantwortlich sind. So können sie selber ihre Gewerbeflächen inkl. der relevanten Sachdaten am Browser einpflegen und damit auch die Aktualität ihrer bereitgestellten Informationen gewährleisten.

Die Plattform ermöglicht eine nachhaltige und innovative Gewerbeflächenpolitik: Sie schafft Transparenz auf dem Gewerbeflächenmarkt und ermöglicht eine bedarfsorientierte und unternehmensnahe Entwicklung von Gewerbestandorten. Dies unterstützt auch die regionale Zusammenarbeit. Ein jährlicher Bericht zum Gewerbeflächen-Monitoring bietet detaillierte Informationen zum Gewerbeflächenangebot und der Nachfragestruktur. So werden Fragen zum sofort verfügbaren Angebot in der Region ebenso beantwortet wie zur Branche der nachfragenden Unternehmen.

Unternehmen bietet die Plattform tagesaktuelle und parzellenscharfe Informationen über alle verfügbaren Gewerbegrundstücke in der Region Aachen. Unter dem Link www.gistra.de (Gewerbeflächen-Informationssystem der Technologieregion Aachen) können sie passende Gewerbeflächen nach unterschiedlichen Auswahlkriterien – z. B. Verkehrsanbindung, Baugebietstyp oder Branchenschwerpunkt – ausfindig machen. Ansprechende Grundstücksexposés geben jeweils Auskunft zu Größe und Lage, Verkehrsanbindung, Planungsrecht, Grundstückspreisen und den zuständigen Ansprechpartnern bei den Städten und Gemeinden.

Weitere Informationen

Ansprechpartner

AGIT mbH
Ralf P. Meyer
Dennewartstr. 25-27
52068
Aachen
+49 (0) 241 963 1039

Einordnung

Schlagworte

Autor/in

Ralf P. Meyer, AGIT mbH

Veröffentlicht

21. Dezember 2016
Screenshot des Gewerbeflächen-Informationssystems

Auch interessant:

Youngstown 2010

Brownfield in Youngstown
Rückbau: von Grau zu Grün!
In Youngstown, einer Stadt im US-Bundesstaat Ohio, schrumpfte die Bevölkerung um fast 50 %. Die Stadt hat sich dem Problem gestellt.

Aktivierung tut not

Stellwand mit Zetteln: Ziele, Handlungsbedarf, Empfehlungen und Arbeitsschritte
Überzeugende Strategien stärken Innenentwicklung
Im Bestand gibt es genügend Baulücken und Nachverdichtungspotenziale, genutzt werden aber nur die wenigsten. Meist fehlt es an Informationen über die Absichten der Grundstückseigentümer.

Flächensparende Industrie- und Gewerbeentwicklung

Gewerbegebiet
Wirtschaftliches Wachstum trotz Flächensparen?
Die Wirtschaft in Deutschland wächst – und damit auch die Fläche, die für die Industrie- und Gewerbeentwicklung benötigt wird. Mit den richtigen Strategien sind wirtschaftliches Wachstum und Flächensparen vereinbar.

Das „Urbane Gebiet“

Geplantes „Urbanes Gebiet“ auf der Wallhalbinsel in Lübeck
Neue Möglichkeiten für Innenentwicklung und Nutzungsmischung
Die neue Gebietskategorie „Urbanes Gebiet“ erleichtert den Wohnungsbau im Innenbe-reich, führt zu einer größeren Nutzungsmischung und trägt zu einer Stadt der kurzen Wege bei.

Innenentwicklungsmaßnahmengebiet ...

Eine innerstädtische Brachfläche
... ein neues baurechtliches Instrument zur Mobilisierung von Flächen?
Viele Kommunen stehen vor dem Problem, vorhandene Potenziale im Innenbereich nicht mobilisieren zu können. Grund ist häufig eine fehlende Entwicklungsbereitschaft der Eigentümer.

Bürgerfonds stärken Ortszentren

Bleicherode
Erhalt, Sanierung und Nutzung von historischen Fachwerkgebäuden
Stadtentwickler und lokale Bürgergruppen erproben einen „Bürgerfonds“ als Finanzierungsmodell, um historische Bausubstanz in zentraler Lage von Fachwerkstädten zu sanieren und neu zu nutzen.